Wappen Brunn
 
Nürnberg-Brunn

Kultur und Natur Brunn

KiB (Kultur/Kulinarik in Brunn))    NiB (Natur in Brunn)    Glosse   




Termine 2018 in Zusammenarbeit mit dem Sportverein Brunn



  • Freitag, 29. Juni 2018 - MistleToe & Ivy
    Ort: Vereinsheim des SV Brunn
    Beginn: 19:30 Uhr
    Einlass: 18:30 Uhr
    Eintritt: 10 €

    MistleToe & Ivy (Mistelzweig und Efeu) steht für authentische, handgemachte Folkmusik aus dem englischsprachigen Raum, die eine stetig anwachsende Fangemeinde immer wieder neu begeistert.

    Ganz ohne synthetische Geräuschkulisse und technischen Firlefanz gelingt es der Gruppe ihr Publikum in die Stimmung gefühlvoller Balladen oder mitreißender Klassiker zu entführen. Sensible Arrangements und mehrstimmiger Gesang wurden zum Markenzeichen.

    Für Abwechslung sorgt eine Vielzahl akustischer Instrumente (Gitarre, Mandoline, Irische Bouzuki, Dobro, Whistles, Bodhran, Banjo, Harp, …)

    Musikalisch blieb die Band ihrem Stil treu: Sprechen Songs von Simon & Garfunkel, John Denver, Gordon Lightfoot und den Dubliners eine große Zuhörerschaft an, so sind es doch gerade die wunderschönen, aber vielerorts unbekannten Balladen eines Tim O'Brien oder Dougie Maclean, die das Programm von MistleToe & Ivy eindrucksvoll ergänzen.

    In Kaminfeueratmosphäre wird das Publikum zum Zuhören und Mitsingen eingeladen, erdig und ganz nah am Menschen, so wie es das Motto von MistleToe & Ivy verspricht: Time for Folk …

    Weitere Informationen und einige Videos zu MistleToe & Ivy finden sie auf der Homepage der Gruppe.



  • Freitag, 11. Mai 2018 - Streuobstwiese, eine Band aus Altdorf
    Ort: Vereinsheim des SV Brunn
    Beginn: 19:30 Uhr
    Einlass: 18:30 Uhr
    Eintritt: 10 €

    Was eine Streuobstwiese ist, dürfte bekannt sein. Das sind jene Biotope, die früher im Fränkischen sehr häufig waren. Alte Obstbäume in eine Wiese "gestreut". Schön, wertvoll, ein Genuss für alle Sinne.

    Und das passt auch für die Band! Sie werfen nicht mit Äpfeln, sie brummen nicht, summen höchstens ab und zu einmal. Einen Vogel oder deren mehrere haben sie auch nicht. Aber ihre Songs, Lieder oder sollte man auch sagen Chansons, kommen leicht daher wie die Schmetterlinge auf besagter Wiese. Sie sind witzig, ironisch also intelligent. Ein höchst erfreulicher Maiabend steht uns da bevor. Maikäfer flieg...

    Hier finden Sie weitere Infos zur Band.

    Rückblick

    Am 11. Mai gab "Streuobstwiese" seinen Einstand im Sportheim. Die Neuformation aus Altdorf (mit Bernd Fischer, Jörg Szameitat und Wolfgang Völkl) sieht sich als Projekt, wie sie betonten, weniger als Gruppe.

    Den Zuhörerinnen und Zuhörern war das aber weniger wichtig. Entscheidend die gelungene Mischung von Songs/Liedern, diesmal ausschließlich deutsch. Ein Genuss für die Freunde eher ruhiger Weisen. Die drei Musiker haben zwar erst zum dritten Male zusammen gespielt, aber davon konnte man am Freitag nichts merken. Na ja, man kennt den einen und anderen von Giftwood oder BobMila.

    Ein runder Abend, der fast noch zum Draußen-Spielen getaugt hätte. Und, was noch sehr erfreulich war, nach anfänglich sehr sehr schleppenden Vorbestellungen, ein gut besuchter Abend mit vielen neuen Gästen, auch aus Brunn!

    Ich hoffe, Streuobstwiese hat Lust auf mehr gemacht. Mehr "Kultur in Brunn", z. B. am 29. Juni, wenn "mistletoe & ivy" aus Neumarkt ihren Einstand geben. Geplant "open air".

    Wie immer um 19.30 Uhr für 10 € bei Bio-Wein, Stullen, Bier und Co.

    Reinhard Figel




  • Freitag, 23. Februar 2018 - Dillberg, eine Band aus Altdorf
    Ort: Vereinsheim des SV Brunn
    Beginn: 19:30 Uhr
    Einlass: 18:30 Uhr
    Eintritt: 10 €

    Den Dillberg kennt jeder in Brunn. Zumindest vom Sehen. Taucht er doch an klaren Tagen gut sichtbar am Horizont auf. Und zusammen mit dem Moritzberg stellt er gleichsam die Hochgebirgsumrandung des östlichen Nürnberger Landes dar. Beide Berge sind Inselberge des Juragebirges, also einer Schichtstufenlandschaft.

    Und damit wären wir auch schon bei der Band Dillberg. Sie ist genauso ein "Inselberg", der vielschichtig wie sein Namensgeber aus der eher "flachen" Umgebung aufragt.

    Eine Band, die in deutscher Sprache singt. Mit hervorragenden Musikern in professioneller Qualität. Ja, der Name passt und könnte gleichzeitig Programm für die Band sein. Ob die allerdings bei der Namensfindung derartig tief schürfende Gedanken anstellte, sei dahingestellt.

    Weitere Informationen finden sie Sie hier auf der Homepage der Band.

    Rückblick

    Dillberg war am 23. Februar im Sportheim zu Gast...

    Wenn Musik auf Text trifft, kann das schon manchmal gewaltig daneben gehen. Funk und Fernsehen liefern uns da jede Menge Beispiele.

    Aber es kann auch eine wundervolle Kombination werden. Songs, Lieder von großer Klasse entstehen dann, wenn hervorragende Musiker am Werk sind. So wie das bei Dillberg der Fall ist. Seit nunmehr zehn Jahren ist die Altdorfer Formation unterwegs. Sie landeten zwar nicht auf den vorderen Plätzen der Hitparaden, aber dazu sind sie wohl zu gut. Einen Abend lang boten die vier Musiker in der vollen Vereinshütte anspruchsvolle Songs irgendwo zwischen Pop, Rock und Chanson. Nein, es ging nicht um Musik zum Schunkeln und um Schenkelklatscher. Man musste schon ein bisschen genauer hinhören. Aber dieser Aufwand hat sich gelohnt. Und die Mehrzahl der Anwesenden sah das wohl auch so.

    Reinhard Figel










zurück zum Seitenanfang

zurück zu den aktuellen Terminen